Montag, 3. März 2014

Christchurch: Jucy {Mietwagen}

Da standen wir nun mit unserem vollgestapelten Gepäckwagen und wußten nicht weiter. An der Information erhielten wir die Nummer von Jucy, doch das Telefon wollte Geld anstatt die kostenlose Nummer anzurufen. Freundlich wie sie sind, halfen uns die netten Menschen auch hier weiter und wir konnten Jucy informieren, dass sie uns abholen können (die Mietwagenstation ist ca. 800 m vom Flughafen entfernt).
Strahlender Sonnenschein & stürmischer Wind begrüßen uns, als wir das kleine Flughafengebäude verließen. Wie angekündigt, tauchte kurze Zeit später das grüne Jucy-Buschen auf und brachte uns zur Station. Die nächsten 90 Minuten verbrachten wir damit, unseren kleinen Suzuki Swift in Empfang zu nehmen, die Fährüberfahrt zur Nordinsel zu buchen und gefühlte 100 Fragen zu stellen. Der kleine Schelm trank den Wassertank halbleer und verzauberte die Belegschaft.
Nachdem das ganze Gepäck verstaut war, fiel mir ein Stein vom Herzen und wir konnten vom Hof fahren. Die ersten Fahrversuche waren sehr holprig: Automatik & Rechtslenker = schwierig, schwierig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen